Praxisabläufe

Praxis

Nachdem Sie persönlich, telefonisch oder über E-Mail (Kontakt) einen Praxistermin erhalten haben, kommen Sie zu dem vereinbarten Termin in unsere Praxis.

Dort erfolgt zunächst die Anmeldung: Ihre Krankenkassenkarte wird eingelesen, Sie geben bei nephrologischen Terminen den Überweisungsschein ab, füllen eine Datenschutzerklärung aus und werden anschließend aus dem Warteraum zur Sprechstunde aufgerufen.
In der Sprechstunde fragt Sie der Arzt nach Ihren aktuellen Beschwerden und der Krankheitsvorgeschichte.

Zur Erfassung Ihrer Krankheitsgeschichte ist es hilfreich, wenn Sie Vorbefunde (von anderen Fachärzten, Klinikaufenthalten), den aktuellen Medikamentenplan und vorhandene Laborergebnisse der letzten Jahre mitbringen.

Je nach Krankheitsbild erfolgen anschließend eine orientierende körperliche Untersuchung und weiterführende Untersuchungen wie Ultraschall der Bauchorgane, der Gefäße und des Herzens,  Blut- und Urinuntersuchungen, Langzeitblutdruckmessung, EKG und Langzeit-EKG Aufzeichnungen.

Abschließend werden die Ergebnisse der erhobenen Befunde mit Ihnen besprochen. Notwendige Therapien werden gemeinsam mit Ihnen in Form eines Therapieplans erarbeitet und festgelegt.

Wenn eine stationäre Behandlung erforderlich ist, bieten wir Ihnen eine Behandlung auf unserer Belegstation in der Klinik Maingau oder in einer der mit uns kooperierenden Kliniken an.

To Top